Öffnungszeiten

Mo.
-
Di.
10:00 - 17:00 Uhr
Mi.
10:00 - 17:00 Uhr
Do.
10:00 - 17:00 Uhr
Fr.
10:00 - 17:00 Uhr
Sa.
10:00 - 17:00 Uhr
So.
10:00 - 17:00 Uhr

Das Limesmuseum ist an folgenden Tagen geschlossen: 
24.12., 25.12., 31.12. und 01.01.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Kontakt

Telefon: 07361 528287-0
E-mail: limesmuseum@aalen.de

Über uns

Lebendige Geschichte am Limes, ein UNESCO-Welterbe

Das Limesmuseum ist eine Außenstelle des Archäologischen Nationalmuseums und eines der bedeutendsten Römermuseen in Deutschland. Es befindet sich auf dem Gelände des einst größten römischen Reiterkastells im Norden der Alpen.
Das Museum präsentiert die Geschichte der Provinz Rätien und Obergermanien sowie die Geschichte des militärischen und zivilen Lebens am Limes. Zu den Ausstellungsstücken gehören zahlreiche Funde, die bei Ausgrabungen im Kastellareal Aalen und im Kastell Rainau-Buch gemacht wurden. Das ganze Jahr über finden verschiedene Sonderveranstaltungen statt.
Haben Sie sich schon einmal als Römer in einem Museum verkleidet?
Natürlich nicht, weshalb Sie unbedingt das bedeutendste Römermuseum Süddeutschlands, das Limesmuseum in Aalen, besuchen sollten. Hier wird die Devise „Spaß mit römischer Geschichte“ gelebt.

Das zentrale Thema des Museums ist das zivile und militärische Leben der Römer in Süddeutschland im 2. Jahrhundert nach Christus.

Waffen wie Speere und Schwerter sind erstklassig restauriert, zusammen mit den schwersten Kettenhemden und Stachelsandalen, was darauf hinweist, dass die römische Armee gut ausgerüstet war. Die Nachbildung des Pfeilgeschütz im Maßstab 1:1 wirkt beeindruckend.

Mit ausgeklügelter Technik hergestellte Werkzeuge und Töpferwaren geben Einblick in das zivile Leben. Gold, Silber und Münzen sind die Zeugen einer wohlhabenden Gesellschaft. Dagegen stehen Weihe- und Grabsteine aus lokalem Sandstein.

Höhepunkt der Ausstellung ist der einzigartige Fund aus dem Kastelldorf Buch mit Alltags- und Kulturgegenständen.

Detaillierte Zeichnungen, Fotos und Modelle erleichtern das Verständnis der Texte. Diverse Zinndioramen vermitteln ein Bild des damaligen Lebens.

Beachtenswert ist auch der Archäologische Park. Hier finden Sie die Überreste des einst größten römischen Reiterkastells nördlich der Alpen. Bei einer mehrjährigen Grabungskampagne wurde ein Stabsgebäude mit einem gut erhaltenen Fahnenheiligtum entdeckt. Schilder am Rundweg informieren über diese Anlage.
 

Impressum des Anbieters

>

Anbieter in der Umgebung